Handyparken

So funktioniert Handyparken: Parkschein & Parkgebühren mit dem Handy bezahlen

1. Parkschein kaufen

Du hast einen Parkplatz gefunden und kein Kleingeld für den Parkscheinautomat? Kein Problem. Immer öfter lässt sich das Parken mit dem Handy bezahlen, und zwar mit Hilfe von „Zahl einfach per Handyrechnung“. Hier erklären wir dir, wie das geht.

Wo es überall solche Parkplätze gibt, kannst du im Internet nachsehen. Auf den Parkscheinautomaten selber findest du alle notwendigen Informationen für den Bezahlvorgang.

Wenn du deinen Wagen abgestellt hast, schicke eine SMS mit deinem Kfz-Kennzeichen und gewünschter Parkdauer – getrennt durch einen Punkt – an die am Parkscheinautomat angegebene Kurzwahlnummer. In unserem Beispiel ist das „20“ für zwanzig Minuten. Alternativ geht das oft auch per App des jeweiligen Parkplatzanbieters.

Du erhältst sofort eine SMS, die dir bestätigt, dass die Parkgebühr für die gewünschte Parkdauer bezahlt wurde. Angegeben werden Kfz-Kennzeichen, Ort und Parkdauer. Diese SMS ersetzt den klassischen Parkschein. Du musst nichts hinter deine Windschutzscheibe legen. Die Kontrolleure prüfen per digitaler Autokennzeichen-Abfrage, ob ein Parkschein per SMS oder App gekauft wurde.

Kurz vor Ende der Parkzeit wirst du per SMS daran erinnert, dass die Parkzeit abläuft. Bei Bedarf lässt sich so rechtzeitig – wieder per SMS oder App – ein neues Parkticket lösen. Das funktioniert genau wie eben beschrieben.

(Stand Juni 2019)

2. Informieren

Wo es bereits Parkplätze gibt, bei denen mit „Zahl einfach per Handyrechnung“ bezahlt werden kann, findest du im Internet – zum Beispiel unter paybyphone-parken.de. Klicke dafür auf den Reiter „Standorte“.

Auch manche Städte informieren auf ihren Internetseiten, wo Parkplätze per SMS bezahlt werden können. In unserem Beispiel gibt es unter dem Punkt „Wirtschaft und Verkehr“ die Unterpunkte „Parken“ und dann „Handyparken“. Auf dieser Unterseite findest du alle Informationen, eine Anleitung, Parkplätze, die Kurzwahlnummern und Gebühren.

(Stand Juni 2019)

Klimafreundlich mobil: Mit nextbike und zahleinfachperhandyrechnung.de

Gute Nachrichten für alle, die in der Stadt klimafreundlich mobil sein wollen. Seit dem 1. Juli 2021 ist das Bike-Sharing mit Europas größtem Anbieter nextbike noch einfacher. Ein Fahrrad leihen kann nun bequem über die Handyrechnung bezahlt werden*. Einfach nextbike App herunterladen, Bezahlmethode „per Handyrechnung“ auswählen und losfahren. Ohne Registrierung der Bankdaten oder einer Kreditkarte. Und für kurze Zeit kann man sich […]

Redirect macht mobiles Einkaufen sicherer

Mit dem sogenannten Redirect-Verfahren sorgen die Mobilfunkanbieter für ein Plus an Klarheit und Transparenz beim mobilen Einkaufen – ein wichtiger Schritt zu mehr Sicherheit und Vertrauen.

Mutti macht mobil! Die praktische Mobilitäts-App der BOGESTRA.

Ob zur Arbeit oder Uni, zum Shoppen oder Feiern. Mit Mutti fährst du einfach besser. Die praktische App der BOGESTRA ist Routenplaner, Fahrplanauskunft mit Echtzeit-Informationen und mobiler Ticketshop in einem. Dabei kombiniert sie clever Busse und Bahnen mit Rad- oder Fußwegen. Plane deine Fahrt, informiere dich über Verbindungen und Tarife und kaufe bargeldlos dein Ticket […]