So funktioniert’s

Schneller einkaufen geht nicht

Auswählen, anklicken, fertig. So einfach ist Einkaufen, wenn man direkt über die Handyrechnung bezahlt. Der Betrag fürs Ansehen, Anhören oder Herunterladen des gewünschten Artikels wird mit der nächsten Handyrechnung verrechnet oder direkt vom Prepaid-Guthaben abgezogen. Ohne Registrierung, ohne Bankkonto oder Kreditkarte. Alles, was man braucht, ist ein Smartphone mit Laufzeit- oder Prepaid-Vertrag.

Beim Bezahlen per Handyrechnung gibt es vier unterschiedliche Bestellabläufe:

1. Im App-Store:
In den Einstellungen des App-Stores kann man in den Zahlungsinformationen hinterlegen, dass man per Handyrechnung bezahlen möchte. Man braucht dann keine Kreditkarte und keine anderen Zahlungsarten anzugeben.

Zum Kauf des gewünschten Artikels (hier beschreiben wir wie es zum Beispiel im Google PlayStore aussieht) wie einer App, eines Lieds oder eines Films, braucht man nur noch den „Kaufen“-Button anzuklicken.

Der Kaufbetrag wird dann bequem mit der nächsten Mobilfunkrechnung verrechnet oder direkt vom Prepaid-Guthaben abgezogen.

2. Mobiles Internet:
Wenn man über das Mobilfunknetz (LTE, 3G, Edge) im Internet surft, wird einem ein verkürzter Bezahlprozess angeboten. Da die eigene Rufnummer durch die Mobilfunkanbieter erkannt wird, braucht man für die Bezahlung keine Rufnummer anzugeben, sondern muss nur die Bezahlmethode (ggf. mittels SMS-TAN) bestätigen.

Nach dem Kauf wird man auf eine Bezahlseite des Mobilfunkanbieters geleitet. Dort werden noch einmal der Artikel, der Preis und die Details zum Kauf angezeigt, bevor man auf „Bestätigen“ klickt. Nach Bestätigung der Bezahlung per Handyrechnung gelangt man zurück zum Artikel und kann diesen nutzen.

Der Kaufpreis wird dann bequem mit der nächsten Mobilfunkrechnung verrechnet oder direkt vom Prepaid-Guthaben abgezogen.

3. Web/Spielkonsole:
Nach Auswahl des Artikels und der Handyrechnung als Bezahlmethode wird man gebeten, die Handynummer einzugeben. Daraufhin bekommt man kostenlos einen TAN-Code per SMS auf das Handy geschickt. Diesen trägt man an entsprechender Stelle während des Bezahlvorgangs ein, um die Zahlung zu bestätigen. Sollte man den TAN-Code nicht nutzen, verfällt dieser nach ca. 10 Minuten, ohne dass Kosten entstehen.

Der Kaufbetrag wird erst nach Eingabe des TAN-Codes bequem mit der nächsten Mobilfunkrechnung verrechnet oder direkt vom Prepaid-Guthaben abgezogen.

4. Per SMS:
Man sendet einfach eine SMS mit dem angegebenen Kennwort an die beworbene Kurzwahlnummer. Der Kauf ist damit abgeschlossen und der Kaufbetrag wird bequem mit der nächsten Mobilfunkrechnung verrechnet oder direkt vom Prepaid-Guthaben abgezogen.

 

Doch ganz egal, mit welchem Bestellablauf ein digitales Produkt erworben wird: Der Kaufpreis wird einfach auf der nächsten Handyrechnung ausgewiesen oder direkt vom Prepaid-Guthaben abgezogen. Weitere Gebühren fallen nicht an. Nur bei Bestellung per SMS kommen tarifabhängige Kosten für die SMS hinzu (maximal 19 Cent).

Schnell noch den Score geknackt

Deine Freunde spielen alle RollerCoaster und fühlen sich längst als Tycoon? Dann wird es langsam Zeit für dieses oder eines der anderen spannenden Games, die du auf dein Smartphone laden kannst. Wie das geht?

Das Kino ist immer dabei

Videos und Filme auf dem Tablet oder Smartphone anzuschauen, ist längst Normalität geworden. Egal ob in Bus oder Bahn, auf dem Schulhof oder im Wartezimmer – überall sieht man Leute, die sich Musikvideos, TV-Serien oder ganze Spielfilme auf ihrem Gadget anschauen.

Alle umsteigen bitte

Du ärgerst dich auch immer über Stau oder Parkplatzmangel in der City? Dann nimm doch einfach mal wieder Bus oder Bahn. Das geht jetzt auch ganz spontan.