Alles, was digital ist

Alles was digital ist

Die größten Online-Stores akzeptieren mittlerweile die Bezahlung per Handyrechnung. Apps, Spiele, Musik, E-Books, Filme, Tickets und vieles andere mehr lassen sich mit diesem Dienst bezahlen. Also eigentlich alles, was digital ist. Aber auch Briefmarken, Fahrkarten oder Parkscheine können ganz leicht mit dem Smartphone bestellt und per Handyrechnung bezahlt werden.

Der Kunde wählt einfach den gewünschten Artikel aus, klickt die Bezahloption „Handyrechnung“ an und lädt den Artikel herunter. Bei Kunden mit einem Laufzeitvertrag wird der fällige Betrag auf der nächsten Handyrechnung aufgeführt, bei Prepaid-Kunden direkt vom Guthaben abgebucht.

Zu den Anbietern der Servicedienste gehören Unternehmen wie Amazon, Apple, Google oder Facebook, aber auch der ADAC oder die Deutsche Post.

Die Angebote werden von Drittanbietern entwickelt und zur Verfügung gestellt. Diese Angebote werden von den Mobilfunkanbietern individuell geprüft und für das Bezahlen per Handyrechnung freigegeben, wenn die Qualitäts- und Formalvorgaben erfüllt sind. So wird ein einheitlich hoher Qualitätsstandard für das Bezahlen per Handyrechnung gesichert.

Schnell noch den Score geknackt

Deine Freunde spielen alle RollerCoaster und fühlen sich längst als Tycoon? Dann wird es langsam Zeit für dieses oder eines der anderen spannenden Games, die du auf dein Smartphone laden kannst. Wie das geht?

Das Kino ist immer dabei

Videos und Filme auf dem Tablet oder Smartphone anzuschauen, ist längst Normalität geworden. Egal ob in Bus oder Bahn, auf dem Schulhof oder im Wartezimmer – überall sieht man Leute, die sich Musikvideos, TV-Serien oder ganze Spielfilme auf ihrem Gadget anschauen.

Alle umsteigen bitte

Du ärgerst dich auch immer über Stau oder Parkplatzmangel in der City? Dann nimm doch einfach mal wieder Bus oder Bahn. Das geht jetzt auch ganz spontan.