Alles, was digital ist

Alles was digital ist

Die größten Online-Stores akzeptieren mittlerweile die Bezahlung per Handyrechnung. Apps, Spiele, Musik, E-Books, Filme, Tickets und vieles andere mehr lassen sich mit diesem Dienst bezahlen. Also eigentlich alles, was digital ist. Aber auch Briefmarken, Fahrkarten oder Parkscheine können ganz leicht mit dem Smartphone bestellt und per Handyrechnung bezahlt werden.

Der Kunde wählt einfach den gewünschten Artikel aus, klickt die Bezahloption „Handyrechnung“ an und lädt den Artikel herunter. Bei Kunden mit einem Laufzeitvertrag wird der fällige Betrag auf der nächsten Handyrechnung aufgeführt, bei Prepaid-Kunden direkt vom Guthaben abgebucht.

Zu den Anbietern der Servicedienste gehören Unternehmen wie Apple, Google oder Facebook, aber auch der ADAC oder die Deutsche Post.

Die Angebote werden von Drittanbietern entwickelt und zur Verfügung gestellt. Diese Angebote werden von den Mobilfunkanbietern individuell geprüft und für das Bezahlen per Handyrechnung freigegeben, wenn die Qualitäts- und Formalvorgaben erfüllt sind. So wird ein einheitlich hoher Qualitätsstandard für das Bezahlen per Handyrechnung gesichert.

Städtetripp in Bonn

Entspannter Städtetrip: Die SWB easy.GO App macht’s möglich

Das Haus der Geschichte, das Münster oder der botanische Garten: Ein Besuch in Bonn lohnt sich. Mit SWB easy.GO, der Handy-App für Bus und Bahn im ÖPNV, erkundest du ganz entspannt die ehemalige Bundeshauptstadt. Für einen Tagestrip hat SWB easy.GO das „Lead City Ticket“ im Angebot: Bis zu fünf Personen nutzen damit 24 Stunden lang […]

Mit der SWB easy.GO App schnell und einfach in der Stadt unterwegs

In Großstädten ist der Verkehr in der Regel sehr komprimiert, freie Parkplätze sind Mangelware. Öffentliche Verkehrsmittel bieten für einen Einkaufsbummel eine entspannte Alternative. Doch welche Verbindung ist die schnellste, welches Ticket das richtige? Antworten auf diese Fragen hat SWB easy.GO – die Handy-App für Bus und Bahn im ÖPNV.

Endlose Parkplatzsuche war gestern

Parkplatz-Sharing ist der neue Trend Freie Parkplätze sind besonders in Großstädten schwer zu finden. Abhilfe schafft jetzt ampido. Über die Online-Plattform vermieten Besitzer von privaten Stellplätzen oder Garageneinfahrten ganz einfach ihre Parkmöglichkeiten für den Zeitraum, in dem sie diese nicht benötigen. Die Parkgebühr legt der Vermieter selbst fest.